Wohngemeinschaft Scheelestraße

Nach nur zwei Monaten Umbauzeit, unterstützt durch den Verein Pro Horizonte – Selbstbestimmt Wohnen e.V., war es soweit. Am 01.Mai 2004 konnten die ersten drei von zehn Mietern die Gemeinschaftswohnung beziehen. 

Jeder Bewohner mietet von Verein Pro Horizonte e.V. eins von zehn Zimmern und die anteilige Fläche am gemeinsamen Wohnbereich.

Alle Mieter sind an einer Demenz erkrankt und verfügen über einen hohen Pflege- und Begleitungsbedarf. Vor Einzug in die WG drohte den meisten eine Heimeinweisung. 

Durch unseren ambulanten Pflegedienst unterstützen wir die Bewohner und Angehörigen, die notwendigen Hilfen zu organisieren .

Vergütung:

Versorgung und Betreuung in Wohngemeinschaften von Menschen mit Demenz bei Pflegestufe II erfolgt über die Leistungskomplexe:

LK 19 (86,95 €) und
LK 38 (20,59 €)